Aus­wahl­kri­te­ri­en:

Die in­ter­na­tio­nal be­setz­te Ju­ry be­rück­sich­tigt bei der Be­wer­tung nicht nur die Pro­jek­te an sich, son­dern auch den je­wei­li­gen Kon­text der Ent­ste­hung. Große Be­deu­tung kommt der ar­chi­tek­to­ni­schen Ge­stal­tung un­ter Ein­bin­dung ener­ge­ti­scher Aspek­te zu. Die Wirt­schaft­lich­keit wird in Re­la­ti­on zu ört­li­chen Stan­dards be­trach­tet. Kli­ma­ti­sche Be­son­der­hei­ten, recht­li­che Hür­den und an­de­re Er­schwer­nis­se flie­ßen eben­falls in die Be­wer­tung ein. Wich­tig ist auch der Mo­dell-Cha­rak­ter des je­wei­li­gen Pro­jekts, et­wa im Hin­blick auf po­li­ti­sche Vor­ga­ben oder fi­nan­zi­el­le An­rei­ze.

Kri­te­ri­en:


Der Wett­be­werb (Aus­zeich­nungs­ver­fah­ren) ist in­ter­na­tio­nal, al­le Ge­bäu­de­ty­pen kön­nen ein­ge­reicht wer­den. Mit dem Wett­be­werb sol­len be­son­ders an­spruchs­voll ge­stal­te­te Pas­siv­häu­ser und da­mit ins­be­son­de­re auch die Ar­chi­tek­tin / der Ar­chi­tekt aus­ge­zeich­net wer­den.
 

Teil­nah­me­be­din­gun­gen:


Die Ein­rei­chung soll von Sei­ten der Ar­chi­tek­tin / des Ar­chi­tek­ten er­fol­gen.

Teil­neh­men kön­nen al­le zer­ti­fi­zier­ten Pas­siv­häu­ser, Ener­gie­spar­häu­ser und Ener­PHit Ge­bäu­de, die bis zum Früh­jahr 2020 in Be­trieb ge­gan­gen sind.

Quar­tie­re kön­nen auch teil­neh­men, wenn sie noch in der Ent­ste­hungs­pha­se sind. Ent­schei­dend ist hier vor al­lem ein ganz­heit­li­ches Kon­zept zur Ener­gie­ver­sor­gung mit dem Schwer­punkt auf die Ener­gie­ef­fi­zi­enz. Wei­ter­hin ist der Ent­rag des Pro­jek­tes in der Pas­siv­haus-Da­ten­bank er­for­der­lich: www.pas­siv­hauspro­jek­te.de

Al­le Ge­bäu­de, die bei ei­nem vor­he­ri­gen Pas­siv­haus Award (2014 Pas­si­ve Hou­se Award, Ar­chi­tek­tur­preis 2010 Pas­siv­haus) mit ei­nem Preis be­dacht wur­den, sind von der Teil­nah­me aus­ge­schlos­sen. Die Wett­be­werbs-Ka­te­go­ri­en wer­den ab­hän­gig von den Ein­rei­chun­gen sei­tens der Ju­ry fest­ge­legt.
 

Ein­rei­chung | Ein­rei­chungs­frist:

Die Ein­rei­chung von Bei­trä­gen ist ab so­fort bis zum 01. Ju­ni 2020 mög­lich.
 

Rechts­we­g­aus­schluss und Haf­tung:

Der Rechts­weg ist aus­ge­schlos­sen. Scha­den­ser­satz­an­sprü­che ge­gen das Pas­siv­haus In­sti­tut so­wie die Ju­ry-Mit­glie­der sind grund­sätz­lich aus­ge­schlos­sen.