Petition: Start Energieeffizienz - Stopp fossile Energie

28. November 2014
None

Laut World Ener­gy Out­look Re­port 2013 wer­den fos­si­le Ener­gie­trä­ger jähr­lich mit 438 Mil­li­ar­den Eu­ro welt­weit sub­ven­tio­niert.

Schon die Hälf­te die­ser Gel­der wür­de für einen glo­ba­len Ener­gie­ef­fi­zi­enz Mas­ter­plan aus­rei­chen, wo­mit welt­weit bin­nen 20 Jah­ren bei 44 Mil­li­ar­den Qua­drat­me­tern Nutz­flä­che , dies ent­spricht rund ei­nem Drit­tel der welt­wei­ten Wohn­flä­che, der Ener­gie­ver­brauch für Hei­zen, Küh­len und Ent­feuch­ten um 85 Pro­zent ge­senkt wer­den könn­te. An­statt ei­ni­ge we­ni­ge Ener­gie­kon­zer­ne noch rei­cher und mäch­ti­ger zu ma­chen, kön­nen so welt­weit die Ener­gie­ar­mut und Ab­hän­gig­keit von fos­si­len Ener­gie­trä­gern dras­tisch re­du­ziert und die drin­gend not­wen­di­gen Kli­ma­schutz­zie­le er­reicht wer­den.

Au­ßer­dem wür­den so dau­er­haft Mil­lio­nen zu­sätz­li­cher grü­ner Ar­beitsplät­ze und ein welt­wei­ter Wirt­schafts­auf­schwung ge­schaf­fen wer­den. Die Sen­kung des Ener­gie­be­dar­fes ist die bil­ligs­te und größ­te Ener­gie­quel­le welt­weit.

Der Ge­bäu­de­be­stand ist welt­weit für über 40 Pro­zent des Ener­gie­ver­brau­ches und der CO2 Emis­sio­nen ver­ant­wort­lich. Durch ei­ne ther­misch op­ti­mier­te Sa­nie­rung mit min­des­tens 85 Pro­zent Ener­gie­ef­fi­zi­enz­stei­ge­rung lässt sich in 90 Pro­zent al­le Kli­ma­re­gio­nen der Welt der Ener­gie­ver­brauch für Hei­zen, Küh­len und Ent­feuch­tung dras­tisch sen­ken. Da­für soll im Rah­men ei­nes welt­wei­ten Ener­gie­ef­fi­zi­enz-Mas­ter­plans un­ter der Fe­der­füh­rung der Welt­bank ein För­der­be­trag von € 100,- pro Qua­drat­me­ter Nutz­flä­che ge­währt wer­den. Die­ser In­ves­ti­ti­ons­im­puls von 210 Mrd. Eu­ro im Jahr wür­de nicht ein­mal die Hälf­te der der­zei­ti­gen Sub­ven­tio­nie­rung von fos­si­len Ener­gie­trä­gern er­for­dern, wel­che maß­ge­bend von der Welt­bank ab­ge­wi­ckelt wird.

 

Wir for­dern da­her al­le Teil­neh­mer der UN-Kli­ma­kon­fe­renz in Li­ma auf, zu be­schlie­ßen, dass die Sub­ven­tio­nie­rung fos­si­ler Ener­gie­trä­ger zu stop­pen ist und statt­des­sen die­ses Geld zur För­de­rung von Ener­gie­ef­fi­zi­enz­maß­nah­men ein­ge­setzt wird.

  • Stopp von 438 Mil­li­ar­den Eu­ro für Sub­ven­tio­nie­rung fos­si­ler Ener­gie­trä­ger
  • Start von 210 Mil­li­ar­den Eu­ro För­de­rung für Ener­gie­ef­fi­zi­enz
  • Start von 110 Mil­li­ar­den Eu­ro För­de­rung für Er­neu­er­ba­re Ener­gie­trä­ger
  • Start von 108 Mil­li­ar­den Eu­ro für An­pas­sungs­maß­nah­men von Ent­wick­lungs­län­dern an den Kli­ma­wan­del
     

Hier geht es zur Unterzeichnung der Petition!

Hin­ter­grund­in­for­ma­tio­nen zur Pe­ti­ti­on
 

Read more on this subject: